Der Traum ist vorbei. Millionen von Fußballfans sitzen laut schluchzend vor den Fernsehgeräten, schreien gen Himmel und verfluchen Schiri und Götter gleichermaßen. Das Achtelfinale war zum Greifen nahe. Doch wie so oft zeigt uns das Schicksal den ersehnten Preis, bevor es ihn uns wieder entreißt. Es ist passiert. Nichts lässt sich mehr ändern.

Neuseeland ist ausgeschieden.

Aber, frei nach der Devise: „Beim zweiten Mal läuft’s gleich viel besser“, ist hier von Schande keine Spur. Ungeschlagen verlassen die All Whites das Turnier. Verloren sie bei ihrer ersten WM-Teilnahme noch jedes Spiel, so fliegen sie diesmal mit stolzerhobenen Köpfen und verdienten drei Punkten zurück ins Land der großen, weißen Wolke.  Und wie wir alle wissen: Alle guten Dinge sind drei.

Denn der haarige Mann wird wiederkommen und die Sonne scheinen lassen, hoffentlich müssen wir nicht wieder 28 Jahre auf ihn warten.

In diesem Sinne,
Whiti te rā, hī!

Advertisements