April 2010


„Du bist ein Emo?
Du bist Emotional?
Du willst Emo werden?
Du suchst Emos?
Du bist Single und suchst einen Emo-Partner?
Du hörst gerne Emo?
Du findest den Style einfach geil?“

Dann solltest du unbedingt ins EmoVz gehen. Diskutiere mit deinen Emo-Freunden über so emotional extreme Fragen wie „Warum ritzt man sich?“, „Wann ist man Emo, wann nicht?“, oder „Muss Emo Diss denn sein?“. Definiere, wie DasEmoMädchenAusK-Town, warum du Emo bist: „Ich find die Jungs super deswegen bin ich hier….und naja deswegen bin ich Emo“ und lass dich nicht von diversen Stammgästen und Heros irritieren, die dir vorwerfen, dass du „deswegen […] noch lange kein Emo bist“, sondern „höchstens wannabe“, denn „du musst von dir aus so sein“.

Jaja.

Wenn es dir schlecht geht, kannst du deine Probleme auch in den „Selbstmord“-Thread schreiben…
Jenny Kaub (Rang: Wird so langsam warm): „Mir gehts schon ne Woche lang richtig scheiße, und hab schon sehr lange überlegt ob ich Selbsttötung begehen sollte. Habs auch schon öfters versucht aber noch nich fertig gebracht“ (besonderen Charme wird dem Eintrag natürlich durch die  unfreiwillig doppeldeutige Rang-Bezeichnung verliehen)
…und wirst garantiert von deinen Emo-Treff Kollegen aufgemuntert:
CleoKatya LarockaXD (Rang: Hero): „Oweh. Ich hoffe, es nimmt dich nicht zu sehr mit.“

Wer braucht noch echte Freunde, wenn er das EmoVz hat?

Beim Lesen der anderen Einträge trainiert der gewöhnliche Emo auch gleichzeitig seine Allgemeinbildung. So wird im o.g. Thread nicht nur über emotionale Stress-Situationen, sondern auch über die Definition von „Mord“ diskutiert:
„Man kann aber paranoid sein oder schizophren sein, dann kann die andere Persönlichkeit einen umbringen! Oder man hat zuviel Nietzsche gelesen und das dritte Über-Ich bringt einen um.“

Ja, bei EmoVz, da ham wir was gelernt!

In dem Sinne,
Frohes Ritzen!

Man wartet bis einen Tag vor dem Erreichen der Todeslinie, dann beginnt man.

Achtung!

Es folgt eine Ausrede. Für den Inhalt der Ausrede ist ausschließlich der Ausreden-Benutzer verantwortlich.

Die letzten sechs Wochen gab es keine neuen Einträge. Der Verantwortliche dieser Seite war gänzlich unproduktiv. Versprechen wurden gebrochen und treue Leser im Stich gelassen.

Es wird Zeit für eine Erklärung:

Erst einmal möchte der Autor bekannt geben, dass er in der letzten Zeit aus seinem gewohnten Blog-Umfeld gerissen wurde: Sein Computer, der so aufmunternde Verarbeitungs-Geräusche von sich gibt, stand ihm nicht zur Verfügung. Der Weg zum nächsten Wasserkocher war um so vieles länger, und es waren sogar Treppenstufen involviert. Ganz davon zu schweigen, dass der nach-Worten-suchende Blick nicht von dem selben Mobiliar begegnet werden konnte.

Dann wirkte das Teilen eines Daches mit zwei bis drei nicht ganz einfachen menschlichen Lebewesen sich auch noch negativ auf die Konzentrationsfähigkeit des Bloggers aus. Und was noch an Kräften vorhanden war, wurde selbstverständlich in Hausarbeiten investiert.

Doch seien Sie versichert, dass der Autor in den letzten Wochen nicht gänzlich inspirationslos war. Manches Ereignis der letzten Wochen hat ein Lesezeichen im Hirn des Bloggers hinterlassen. Und mit etwas Glück werden diese in der kommenden Zeit ausgearbeitet, und zu Einträgen verarbeitet, um so die ausgelassenen Beiträge abzuarbeiten.

Hit neuer Hoffnung sehen wir in die Zukunft.

Sie lasen eine Ausrede. Für den Inhalt der Ausrede ist ausschließlich der Ausreden-Benutzer verantwortlich.